MyOma Loeffelkompott

Das MyOma Löffelkompott ist der lässige Snack aus Fruchtstücken, köstlichen Beeren und feinen Kräuteraromen - direkt zum aus dem Glas Löffeln oder als Topping zum Dessert. Doch einfach nur lecker ist uns zu wenig. Das Löffelkompott hilft gleichzeitig Seniorinnen und Senioren deutschlandweit. Von jedem verkauften Glas gehen 5 Cent an den LichtBlick Seniorenhilfe e.V., der sich deutschlandweit für ältere Menschen einsetzt.

Interview

  • 1. Was ist deine tägliche Motivation?

    Jeden Tag mit Omas zusammenzuarbeiten macht mir besonders Freude. Bei MyOma schaffen wir eine Gemeinschaft, in der die ältere und die junge Generation Hand in Hand zusammenarbeiten. Dabei kann jeder vom anderen Lernen. Die Arbeit macht mir Spaß und das passt zu meiner Einstellung und zu dem, was ich mir vom Leben wünsche.

  • 2. Kannst du von deinem StartUp leben?

    Meine Kollegen und ich leben schon von dem Startup. Aber MyOma befindet sich immer noch in der Aufbauphase. Das Löffelkompott ist der nächste wichtige Schritt, um MyOma weiterzuentwickeln.

  • 3. Was hast du dir von deinem ersten selbst verdienten Geld gegönnt?

    Daran kann ich mich ehrlich gesagt nicht mehr erinnern. Es ging mir dabei in erster Linie gar nicht um das eigene Geld. Es war einfach aufregend, dass MyOma endlich online war. Jetzt sind wir wieder in einer sehr spannenden Phase und hoffen, dass das Löffelkompott MyOma neue Chancen eröffnet.

  • 4. Was war bisher deine größte Niederlage?

    Was mich sehr mitgenommen hat war der erste Sommer bei MyOma. Zusammen mit den Omas hatten wir eine Sommerkollektion entworfen und sehr viel Arbeit hineingesteckt. Es war sehr hart festzustellen, dass die Sommermode aus Wolle von den Kunden nicht angenommen wird.

  • 5. Was ist dein absolutes lieblings StartUp?

    MyOma natürlich ;-). Kuchentratsch gefällt mir sehr gut, da auch dieses Startup ein Konzept hat, bei dem das soziale Engagement für die ältere Generation mit einem Handwerk – dem Backen - verbunden wird.
    Es gibt aber sehr viele tolle Startups, die jeden Tag mit Herzblut für ihre Sache kämpfen, wie zum Beispiel das Startup „Mühlenfeld“ mit seinen leckeren regionalen Zwiebeleien.

  •      Unsere High- Five Fragen wurden beantwortet von:

    Verena

Das sind wir!

Feedback

btn